Presseartikel

Gestatten, Mc Consult GmbH!

 

Mc Consult gehört zu den Marktführern und wurde als solches in der Body-Life-Fachzeitschrift als Steckbrief in der Ausgabe 7 wieder einmal vorgestellt.

 

Body-Life-Fachzeitschrift

30.06.2014

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Joey kommt!

 

Ob WOK-WM, Marathon oder Promiboxen: Joey Kelly weiß, wie man seine Ziele erreicht. Am Sonntag, 20. Oktober, hält er von 14 bis 17 Uhr im Lindner Hotel Kaiserhof einen Vortrag zum Thema "No Limits - Wie erreiche ich mein Ziel". Veranstaltet wird der Vortrag im Rahmen der Management-Reihe der Mc Consult GmbH.

 

Landshuter Wochenblatt

16.10.2013

 

Artikel hier als PDF downloaden.

10 Tipps für sofort mehr Umsatz!

 

Es ist leider Fakt, dass viele Fitnessunternehmer mit ihren Betrieben keine Gewinne erwirtschaften. Franco Qafoku gibt 10 wertvolle Tipps, die sofort umsetzbar sind und dazu führen, das sich wirtschaftlich angeschlagene Studios besser stabilisieren können.

 

Zeitung

01.09.2013

 

Artikel hier als PDF downloaden.

7 Fakten über lukrative Werbung!

 

Werbung wird tagtäglich von sämtlichen Unternehmen in Umlauf gebracht, um die Aufmerksamkeit auf das eigene Unternehmen, Produkt oder Angebot zu lenken. In diesem Bericht zeigt Martin Wallroth (Art Director bei Mc Consult)

die 7 wichtigsten Fakten über luktrative Werbung.

 

Zeitung

01.09.2013

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Die Würfel sind gefallen

 

500 Clubbesitzer und –betreiber aus Deutschland hatten im Rahmen einer repräsentativen Umfrage entschieden, welche Produzenten und Dienstleister

sie für die besten halten …

 

Zeitung

01.01.2009

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Einwandsbehandlung für Fortgeschrittene

 

Einwände sind dazu da, um widerlegt zu werden. Dazu ist allerdings

eine professionelle Vorgehensweise des Verkäufers gefragt…

 

Zeitung

01.04.2007

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Motivationshindernisse überwinden

 

Manchmal beißt der „innere Schweinehund“ noch im letzten Moment vor dem Vertragsabschluss zu und Motivationshindernisse treten erneut in Form von

„Einwänden“ auf. Sie sollten daher unterschiedliche Methoden kennen,

um auf Einwände richtig reagieren zu können…

 

Zeitung

01.03.2007

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Motivationsprofis im Verkauf

 

In Wirklichkeit ist ein Fitnesstrainer ein Motivationstrainer, denn er muss es beherrschen, Menschen so zu motivieren, dass sie ein Fitnesstraining absolvieren wollen.

Franco Qafoku stellt die vier Schritte vor, mit denen es Ihnen gelingt, Interessenten Lust aufs Training zu machen …

 

Zeitung

01.02.2007

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Casino Royal

 

Alljährlich lädt body LIFE Kunden, Partner und Award-Gewinner zu einem exklusiven Branchentreff ein. Edel und elegant präsentierte sich die Location in diesem Jahr…

 

Zeitung

01.01.2007

 

Artikel hier als PDF downloaden.

22 Tipps zur Optimierung ...für ein besseres Betriebsergebnis

 

Es ist leider Fakt, dass viele Fitnessunternehmer mit ihren Betrieben keine Gewinne erwirtschaften. Franco Qafoku gibt eine Reihe Tipps, die helfen sollen, angeschlagene Studios wirtschaftlich zu stabilisieren.

 

Zeitung

01.09.2006

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Bindung leicht

 

In vielen Fitness-Studios wird zu wenig gezielt dafür getan, Mitglieder an das Studio zu binden. In diesem Artikel befassen wir uns mit Maßnahmen und Aktionen, die Mitglieder erst gar nicht auf den Gedanken kommen lassen, zu kündigen…

 

Zeitung

01.06.2006

 

Artikel hier als PDF downloaden.

All-inclusive

 

Kostendämpfer, Umsatzturbo oder schlicht Schmarren? – Unter welchen Voraussetzungen sich ein All-inclusive-Angebot für Fitnessanlagen lohnen kann, erläutert Franco Qafoku …

 

Zeitung

01.03.2006

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Promotion Teams

 

Ob ein laufendes Salatblatt, eine tanzende Schneeflocke oder ein auffälliges Maskottchen - eine solche Werbebotschaft bleibt im Gedächtnis haften! Nutzten daher auch Sie diese erfolgreiche Marketingstrategie und setzten Sie Promotion-Teams ein, die mit originellen Ideen selbst Sportmuffel in Ihr Studio locken können.

 

Zeitung

01.03.2005

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Konkurrenz vor Ort

Wie Sie die Marktposition Ihres Studios sichern.

 

"Konkurrenz belebt das Geschäft", heißt es so schön. Davon profitieren jedoch in erster Linie der Fitness-Kunde. Denn Billiganbieter und Studio-Ketten machen vielen Fitnessstudios das Leben schwer. Der folgende Artikel macht Sie fit für Aktionen zur Sicherung Ihres Standortes.

 

Zeitung

01.04.2005

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Vertragsgestaltung 1

 

Vielleicht fragen auch Sie sich, welche Preis- und Laufzeitregelung für Ihr Studio passend ist. Was ist rechtlich möglich? Was ist wirtschaftlich rentabel? Diese und andere Fragen sollen in folgendem Artikel beantwortet werden.

 

Zeitung

01.06.2005

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Am Anfang steht der Vertrag

 

Eine klare und durchdachte Beitragsstruktur ist die Basis aller Verträge - gerade in der Fitnessbranche. Franco Qafoku erläutert darüber hinaus, wie sich graphische und wirtschaftliche Aspekte auch in Ihren Mitgliedschaftsformularen ergänzen können.

 

Zeitung

01.07.2005

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Preisträger 2005

 

Alle Preisträger kamen an diesem Abend persönlich in die Münchner Ottostraße, um die begehrte Trophäe in Empfang zu nehmen – die Gästeschar war also dementsprechend hochkarätig…

 

Zeitung

01.12.2005

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Verleihung der body LIFE-Awards

 

Bereits zum fünften Mal wurden die begehrten Awards an die Unternehmer der Fitnessbranche verliehen, die aus Sicht der Studiobesitzer die besten Produkte hergestellt, die besten Dienstleistungen erbracht haben und darüber hinaus ihre Kunden mit Qualität und Service überzeugen konnten.

 

Zeitung

01.12.2005

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Firmenfitness

 

Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist Firmenfitness für Unternehmer, die ihren Mitarbeitern etwas bieten möchten, interessant. - Es gibt 7 gängige Methoden, um Firmenfitness durchzuführen. Welche Möglichkeit Sie im Einzelfall wählen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die Franco Qafoku in diesem Artikel erläutert…

 

Zeitung

01.11.2005

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Nutzen Sie das Schmuddelwetter

 

Marketingaktionen, in denen für mehr Gesundheit und Wellness geworben wird, kommen besonders im Winter gut an. Lesen Sie in diesem Artikel, wie man eine Fitness-Anlage in der kalten Jahreszeit am effektivsten bewerben kann…

 

Zeitung

01.10.2004

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Die BESTEN 2004

 

Verleihung des body Life-Awards in Stuttgart

 

Zeitung

01.10.2004

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Goldene Zeiten

 

Die Herbstzeit wird in der Fitnessbranche oft als Saisonstart für das darauf folgende Fitnessjahr angesehen. Lesen Sie hier, wie Ihnen mit der richtigen Herbst-Aktion der Start in die neue Fitness-Saison gelingt…

 

Zeitung

01.07.2004

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Gegen den Wind

 

Der Sommer ist die schwierigste Geschäftssaison für Fitnessanlagen. Viele Clubs kapitulieren in dieser Zeit und betreiben gar kein Marketing. Aber ist dies die richtige Reaktion? Nein! Mit der richtigen Sommerkampagne bekommen Sie nämlich viele Neuanmeldungen...

 

Zeitung

01.04.2004

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Über 200 Neumitglieder im Sommer!

 

Der Sommer ist mit Abstand die schwierigste Geschäftssaison für Fitnessanlagen. Viele Clubs kapitulieren zu dieser Zeit und betreiben gar kein Marketing. Einige verkürzen ihre Öffnungszeiten und/oder verringern die Anzahl der Kurse – und wieder andere machen sogar bis zu vier Wochen den Laden zu! - Aber ist das die richtige Reaktion? Nein! Denn es gibt auch andere Clubs, die gerade im Sommer die meisten Neumitglieder aufnehmen; Clubs, die im Juni, Juli und August 100, 200 und sogar über 300 Mitglieder gewinnen und von Jahr zu Jahr ihren Mitgliederstamm um mehrere hundert Kunden erweitern. Was macht den Unterschied?

 

Zeitung

Mai 2010

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Die 12 häufigsten Marketingfehler

…und wie man sie vermeiden kann.

 

Der Wertbewerb in der Fitnessbranche ist hart und unternehmerische Fehler wirken sich in der Konsequenz heute stärker aus als je zuvor. Zu viele Fehler führen zum Ruin. Auf diesen Seiten werden Ihnen die häufigsten und gefährlichsten Marketingfehler vorgestellt und wir zeigen Ihnen auf, wie man sie vermeiden kann.

 

Zeitung

April 2009

 

Artikel hier als PDF downloaden.

22 Profi-Tipps für mehr Gewinn

 

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit einem Thema, das für fast jedes Studio ein Problem darstellt: mit der finanziellen Lage des Unternehmens...

 

Zeitung

April 2008

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Die "Über 200 Neumitglieder-Strategie" im Sommer!

 

Der Sommer ist zwar die schwierigste Geschäftssaison für Fitnessanlagen, aber es gibt auch Studios, die GERADE im Sommer die meisten Neumitglieder aufnehmen! Clubs, die im Juni, Juli und August 100, 200 und sogar über 300

Mitglieder dazugewinnen und ihren Mitgliederstamm um mehrere hundert Kunden erweitern...

 

Zeitung

Mai 2008

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Schlechte Zeiten für Studios?

 

Seit Wochen hört man in den Medien vorrangig von einem Thema: Der Weltwirtschaftskrise.

Wie wird sich die schlechte Konjunkturlage auf die Fitnessbranche auswirken?

 

Zeitung

November 2008

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Wohin mit dem Beitragspreis?

 

Seit Wochen hört man in den Medien vorrangig von einem Thema: Der Weltwirtschaftskrise. Eine Finanzkrise in diesem Umfang hat natürlich auch die Auswirkung, dass der letzte noch funktionierende Sektor der deutschen Wirtschaft – der Export – vermutlich abgewürgt wird, da wir auf unserem Bruttosozialprodukt sitzen bleiben, was für ein eventuelles Weitersteigen der Arbeitslosigkeit sorgt (siehe Automobil-industrie).

 

Zeitung

August 2007

 

Artikel hier als PDF downloaden.

Durch Top-Service zur Marktführerschaft!

 

Top-Service: Die Schwäche  der „Großen“ ist oft die  entscheidende Stärke der  Kleinen!

Die Betreiber meinen, die kapitalstarken Ketten und billigen Discounter hätten grundsätzlich die besseren Karten am Markt. Das ist allerdings ein großer Irrtum! Denn im Zeitalter des Verdrängungswettbewerbs gilt: Früher schluckten die Großen die Kleinen, heute die Schnellen die Langsamen und in naher Zukunft die Serviceorientierten alle anderen!

 

Zeitung

November 2007

 

Artikel hier als PDF downloaden.